Grüße von Pfarrer Mummadi

Aktuelles

Indien, am 2. Adventsonntag 2022

Liebe Mitchristen von St. Marien in Lünen!

Herzliche Grüße sende Ich Ihnen aus Indien. Fast sind 100 Tage vergangen das ich mich von Ihnen, Ihrer Gemeinde und von Lünen, nach zehn Jahren verabschiedet habe. Inzwischen habe ich hier meine Arbeit als Priester und Seelsorger wieder voll aufgenommen und ich fühle mich hier wieder sehr wohl. Jetzt bekomme ich auch eine eigene Pfarrei mit zwei Missionsgemeinden, nur 13 km vom Wohnort meiner Eltern entfernt. Zur seelsorglichen Mitarbeit in der Pfarrei gehören auch zwei Pastoralreferenten. Meine Einführung als Pfarrer ist bereits am 9. Dezember, es geht also jetzt alles sehr schnell. Zukünftig in einer eigenen Pfarrei als Priester arbeiten zu können, ist mir eine große Freude.

Die jetzt beginnende Adventszeit wird bei uns in Indien viel bescheidener begangen, als ich das in St. Marien, in der schönen Atmosphäre der Vorweihnachtszeit kennen und schätzen gelernt habe.

Nun möchte ich Ihnen wie versprochen über die Verwendung Ihrer Spenden berichten. Von den Geldern habe ich 93 Nähmaschinen gekauft und diese an sehr arme Mädchen weitergegeben, die jetzt als Näherinnen selbstständig arbeiten und ein kleines Einkommen für sich und Ihre Familien erwirtschaften. Es war eine riesige Freude bei den Beschenkten und deren Familien. Ich soll allen Spendern in Deutschland, die dafür die finanzielle Grundlage geschaffen haben, ihren herzlichen Dank übermitteln.

Unser von Ordensschwestern geleitetes Mädchengymnasium St. Josef, mit angeschlossenem Internat hat finanziell nur eine sehr bescheidene Basis. So mussten einige Mädchen auf dem Fußboden schlafen weil nicht für alle Schülerinnen Betten vorhanden waren. Das Schlafen auf dem Boden kann hier sehr gefährliche Folgen mit sich bringen. Es muss immer mit Schlangen und anderem Getier auf dem Boden, die Wärme suchen und deshalb gerne unter die Schlafdecke kriechen, gerechnet werden. Auch hier war es möglich Abhilfe zu schaffen. Wir haben von den Spendengeldern 40 neue Betten gekauft. Jetzt können alle Mädchen in ihrem eigenen Bett schlafen. Auch hier war die Freude und Dankbarkeit groß. Für einige Schülerinnen, armer Eltern haben wir noch neue Schuluniformen, Bücher und Lernmaterial angeschafft und wo die Not besonders groß war auch die Schulgebühren bezahlt.

Hier meine E-Mail-Adresse praveenryd2006@gmail.com für die Gemeindemitglieder, die mit mir Kontakt aufnehmen möchten. Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören.

Nun möchte ich Ihnen allen für die Unterstützung meiner Projekte auch im Namen der jungen Mädchen, die nun mit einer Nähmaschine ausgestattet, für ihre Zukunft gut gerüstet sind und auch im Namen der Mädchen des St. Josef Gymnasiums für die finanzielle Unterstützung durch Ihre Spendenbereitschaft ganz herzlich danken.

Ich wünsche Ihnen allen mit Familien eine ruhige und besinnliche Adventszeit, bei guter Gesundheit und Gottes Segen.

Ihr

Pfarrer Praveen Mummadi

Bishop’s House,

B-Camp, Kurnool-518002

Andhra Pradesh, India.