Verschärfte Regeln zur Maskenpflicht in Gottesdiensten

Aktuelles

Strengere Regeln im Bereich der Maskenpflicht in den Gottesdiensten

Ab Montag, dem 25. Januar müssen Besucher von Gottesdiensten, wie auch im ÖPNV, Arztpraxen und Geschäften, medizinische Masken tragen. Dies können die bekannten Einwegmasken sein, jedoch raten wir zur Anwendung einer noch sichereren FFP2, bzw. KN 52-Masken. Das Tragen von Stoffmasken ist nicht mehr gestattet.

Von dieser Regelung sind sämtliche Gottesdienste betroffen: Messfeiern an Sonn- und Werktagen, Andachten, Wortgottesdienste, Schulgottesdienste, Taufen, Trauungen, Beerdigungen.

Diese Regelung dient dem Schutz und dem Erhalt der Gesundheit aller, die an diesen Gottesdiensten teilnehmen. Darüber hinaus ist sie ein Beitrag, dass wir – zumindest zum gegenwärtigen Zeitpunkt – weiterhin in gewohnter Weise Gottesdienste feiern können.

fotoblend / Pixabay.com – Lizenz, Veröffentlich im Pfarrbriefservice