Spiritueller Impuls

18. Januar 2019 | Spiritueller Impuls

Mitte Januar. Mittlerweile ist wieder Alltag eingekehrt nach den vielen Feiertagen.

Welche Vorsätze nehme ich mir vor?

Brauche ich überhaupt (gute) Vorsätze für das jetzige, noch neue Jahr?

Gott braucht von uns jedenfalls keinen perfekten Plan oder Vorsätze, die wir vielleicht eh nicht einhalten können.

Gott geht mit uns, da wo wir gerade gehen und stehen.

Er hört uns, auch wenn wir das Gefühl haben nicht verstanden zu werden.

Er ist da, auch in der größten Einsamkeit.

Gehen wir mit Ihm durch das Jahr 2019.

Bleiben wir mit Ihm in Verbindung – jeden Tag und vertrauen wir darauf, das Er uns hört wann immer und wie auch immer wir zu Ihm sprechen:

Manchmal versuche ich zu beten,

mit dir zu sprechen, Herr.

Und dann frage ich Dich: „Hörst du mich?“

Hörst du mich heraus aus dem Lärm der Welt?

Manchmal versuche ich zu beten,

mit dir zu sprechen, Herr.

Und dann frage ich Dich: „Verstehst du mich?“

Verstehst du meine Mundart in den tausend Sprachen dieser Erde?

Manchmal versuche ich zu beten,

mit dir zu sprechen, Herr.

Und dann frage ich Dich: „Wie findest du mein Gebet?“

Sind meine kleinen Worte für Dich, den großen Gott, wichtig genug?

Manchmal, wenn ich bete,

wenn ich mit Dir spreche, Herr,

dann spüre ich:

Du hörst, verstehst und findest mich.

 

Aus:

Stefan Jürgens, Du! Jugendgebete, Herder Verlag

 

 

 

Pastoralreferentin Christina Eikens