Spiritueller Impuls

11. Juli 2019 | Spiritueller Impuls

Endlich Ferien! – Endlich zur Ruhe kommen; Dinge tun, die einfach schön sind.

Vielleicht ist diese Zeit auch eine gute Möglichkeit, neu mit Gott ins Gespräch zu kommen. Auf den Nordseeinseln habe ich immer wieder volle Gottesdienste und ein großes Interesse an kirchlichen Angeboten erlebt. Die Erholung gelingt offenbar nur dann, wenn auch die Seele nicht zu kurz kommt.

In einem Gebet heißt es: 

 

Mein Gott,

ich möchte dich heute einmal nicht um etwas bitten.

Ich bringe einmal nicht meine Wünsche,

sondern ich bete zu dir,

dass du mir die Augen öffnest für das,

was du mir schon längst geschenkt hast.

Warum klage ich so viel und lache so wenig?

Warum seufze ich mehr, als dass ich mich freue?

Gott, ich übersehe so viel,

wofür ich dir dankbar sein kann.

Ich habe mich daran gewöhnt,

dass deine Wunder alltäglich sind.

Mein Gott, lass mich das Staunen nicht vergessen!

Lass mich den Blick für die Schönheit

und den Reichtum des Lebens nicht verlieren.

Lass mich erkennen, dass ich trotz all meiner Arbeit

im Grunde doch von nichts als deiner Güte lebe.

Nimm meine einfachen Worte, Gott,

als den Versuch, dich zu loben.

Amen!

 

Ich wünsche allen erholsame und gesegnete Ferien!

Ihr/Euer Michael Mombauer, Pfarrer

 

Pfarrer Michael Mombauer