Christina Eikens, Pastoralreferentin

Tobias Stähler

Glaube, Hoffnung, Liebe

„Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; doch am größten unter ihnen ist die Liebe“ (1 Kor, 13). So steht es im Korintherbrief aus der zweiten Lesung. Glaube, Hoffnung, Liebe. Dies sind drei wesentliche Bestandteile unseres christlichen Lebens. An ihnen können wir uns orientieren. Sie geben uns Kraft für unser Leben und einen Anlass zur Freude. Als erstes wird der Glaube genannt. Der Glaube ist vielseitig und vielschichtig. Der Glaube ist auch ein Geschenk und bedarf auch unserer Pflege. Danach folgt die Hoffnung. Die Hoffnung gibt Kraft. Sie gibt Kraft, weiterzumachen. Es ist gut und wichtig, Hoffnung zu haben, denn ohne Hoffnung wäre man verloren. Als drittes fehlt nur noch die Liebe. Es ist schön, zu lieben und geliebt zu werden. Daran sollten wir uns besonders freuen. Es ist die Freude an der Liebe, die noch größer als die Hoffnung und der Glaube ist. Und zusammen mit Glaube und Hoffnung bildet dieser Dreiklang ein solides Fundament für uns.