Aktuelles

Maiandacht der Kita St. Marien

Maiandacht der Kita St. Marien

Die Kinder aus der Kita St. Marien haben heute mit jeder Kita-Gruppe eine  Maiandacht mit Pfr. Großeit gefeiert. Viele Kinder brachten Blumen für Maria mit. Diese Blumen stehen nun zur Freude aller am Marienaltar.

mehr lesen
Projekte für Indien

Projekte für Indien

Meine sehr verehrten Damen und Herren, liebe Mitchristen!
Zunächst möchte ich allen Unterstützern die meine Hilfsprojekte im vergangenen Jahr für mein Heimatbistum Kurnool in Indien in so großzügiger Weise gefördert haben, ganz herzlich danken.

mehr lesen
Friedhof St. Marien

Friedhof St. Marien

Die Arbeiten auf unserem Friedhof an der Alstedder Str. auf dem „Platz der Begegnung“ schreiten voran. Inzwischen wurden die Flächen angelegt …

mehr lesen
Buchenhecken für unsere Kitas!

Buchenhecken für unsere Kitas!

Der  Haustechniker unserer Gemeinde Siggi Buchholz, der sich mit großem Einsatz auch um viele handwerklichen Belange der 3 Kitas St. Marien, St. Norbert und St. Gottfried kümmert, hat jeder Kita 30 Buchenheckenpflanzen zur Gestaltung der Außenanlagen im Wert von...

mehr lesen

Dankesworte

  • Liebe Mitmenschen in St. Marien! Gern lasse ich Euch und Ihnen ein “Dankeswort” zukommen. Die Erinnerung an meine Kaplanszeit in Lünen (1978-1985) war gestern und heute ganz lebendig. In meiner Predigt bin ich auf den ersten Satz der Lesung aus dem Epheserbrief eingegangen: “Gott, der reich ist an Erbarmen.” Und da habe ich einen Satz zitiert, den mir Josef Winkler, der nach dem zweiten Weltkrieg Chirurg am St. Marien-Hospital war, kurz vor seinem Tod gesagt hat: “Von der Barmherzigkeit Gottes haben die meisten Menschen die erbärmlichsten Vorstellungen.” Ich habe den Satz nie vergessen. Die Begegnung mit Josef Winkler und dieser Satz gehören zu den vielen guten Erfahrungen, die ich damals in Lünen machen durfte und für die ich noch immer dankbar bin. – Allen einen ermutigenden Weg Ostern entgegen. – Mit herzlichen Grüßen: Ludger Funke.

Klicken Sie auf unser Logo und speichern Sie sich die Pfarrnachrichten als pdf-Dokument auf Ihrem Rechner zu Hause.

Sie finden dort die Zeit vom jeweils kommenden Montag an. Wenn Sie ältere Informationen wünschen (zum Beispiel zum aktuellen Samstag / Sonntag), finden Sie diese unter “Pfarrnachrichten