Unsere Projekte – Spendenzwecke

Unsere Kirchengemeinde hat viele Projekte, die Sie unterstützen können.
Wir freuen uns über jede noch so kleine Spende. Für alle Geldspenden sind Spendenquittungen möglich.
Bitte kennzeichnen Sie Ihr Projekt deutlich im Verwendungszweck Ihrer Überweisung oder in Ihrem Dauerauftrag:

Kath. Kirchengemeinde St. Marien Lünen

Sparkasse an der Lippe

IBAN: DE97 4415 2370 0001 0044 49

mögliche Verwendungszwecke:

– Messdienerarbeit / neue Messdienerkleidung
– Umgestaltung des Friedhofs
– Kirche St. Marien, Restaurierung und Renovierung
– historische Kirchenmauer aus dem Mittelalter, Restaurierung und Wiederherstellung

Der “Laden” – die Lebensmittelausgabe für Bedürftige in unserer Pfarrei

Kath. Kirchengemeinde St. Marien – Laden
IBAN: DE70 4415 2370 0000 0518 13
BIC: WELADED1LUN

Pfarrcaritas – Unterstützung für Bedürftige

Kirchengemeinde St. Marien – Caritas
IBAN: DE49 4006 0265 0013 0331 02
BIC: GENODEM1DKM

Dreikönigsstiftung – Unterstützung für Kinder- und Familienprojekte in der Pfarrei

Dreikönigsstiftung
IBAN: DE82 4415 2370 0000 0335 55
BIC: WELADED1LUN

Chaisa-Kreis – Unterstützung für Schul- und Kinderprojekte in Sambia/Afrika

Kath. Kirchengemeinde St. Marien – Chaisa-Kreis
IBAN: DE70 4016 5366 0023 2207 06
BIC: GENODEM1SEM

Bathery-Kreis – Unterstützung für Schul- und Kinderprojekte in Indien

Kath. Kirchengemeinde St. Marien – Bathery-Kreis
IBAN: DE72 4415 2370 0011 0914 44
BIC: WELADED1LUN

Dankesworte

  • Liebe Mitmenschen in St. Marien! Gern lasse ich Euch und Ihnen ein “Dankeswort” zukommen. Die Erinnerung an meine Kaplanszeit in Lünen (1978-1985) war gestern und heute ganz lebendig. In meiner Predigt bin ich auf den ersten Satz der Lesung aus dem Epheserbrief eingegangen: “Gott, der reich ist an Erbarmen.” Und da habe ich einen Satz zitiert, den mir Josef Winkler, der nach dem zweiten Weltkrieg Chirurg am St. Marien-Hospital war, kurz vor seinem Tod gesagt hat: “Von der Barmherzigkeit Gottes haben die meisten Menschen die erbärmlichsten Vorstellungen.” Ich habe den Satz nie vergessen. Die Begegnung mit Josef Winkler und dieser Satz gehören zu den vielen guten Erfahrungen, die ich damals in Lünen machen durfte und für die ich noch immer dankbar bin. – Allen einen ermutigenden Weg Ostern entgegen. – Mit herzlichen Grüßen: Ludger Funke.

Klicken Sie auf unser Logo und speichern Sie sich die Pfarrnachrichten als pdf-Dokument auf Ihrem Rechner zu Hause.

Sie finden dort die Zeit vom jeweils kommenden Montag an. Wenn Sie ältere Informationen wünschen (zum Beispiel zum aktuellen Samstag / Sonntag), finden Sie diese unter “Pfarrnachrichten